Motivationstrainer und Abenteurer CHRISTO FOERSTER

Die Gewinner des Mikroabenteuer Award 2019 stehen fest!

Als Erstes: Tausend Dank für die vielen großartigen Einsendungen! Es war vor allem sehr inspirierend, die Geschichten hinter Euren Fotos, Videos und Ideen zu lesen. Genau von dieser Inspiration lebt ja die Mikroabenteuer Community – und #rausundmachen …

Es ist uns nicht leicht gefallen, Eure Einsendungen in ein Ranking zu bringen. Aber das ist bei einem Award ja nunmal nötig. Ich freue mich sehr, Euch hier die Gewinner präsentieren zu können (siehe unten).

Alle Fotos und Geschichten der Gewinner findet Ihr auf der #rausundmachen Facebook-Seite


FOTO DES JAHRES // Mikroabenteuer Award 2019
sponsored by Globetrotter Ausrüstung

1. Timothy Bolle aus Mannheim
2. Bibi Moser aus Villach in Österreich
3. Sascha Kleeberger aus Düsseldorf


IDEE DES JAHRES // Mikroabenteuer Award 2019
sponsored by BACH Backpacks

1. Gunnar Mitzner aus Niederkrüchten
2. Sina Schröder aus Barnstorf
3. Constantin Dransmann aus Haltern am See


VIDEO DES JAHRES // Mikroabenteuer Award 2019
sponsored by Amazonas ultra-light

Diese Kategorie war für viele offenbar eine recht große Hürde, zumal wir eine maximale Videolänge von 5:00 min ausgerufen hatten. Ganze zwei Videos haben wir bekommen – hier viel die Wahl der Sieger also nicht so schwer …

1. Tobias Risch aus München
2. Patrick Jedlitzky aus Neunkirchen


… und weil wir damit noch einen Sachpreis offen haben, gibt es kurzerhand noch eine Sonderkategorie für eine ausdrücklich prämierenswerte Aktion:

CHALLENGE DES JAHRES // Mikroabenteuer Award 2019
sponsored by Amazonas ultra-light

1. #50overnighter Martin Böhm aus Schweighof


Alle Gewinner werden in den nächsten Tagen per Email benachrichtigt … Vielen Dank an die Partner, die den Mikroabenteuer Award 2019 unterstützt haben, sowie an die Jury-Mitglieder Kai Hattermann (Filetroyal) und Torsten Kollmer (Hafenbude Werbeagentur) – auf ein neues abenteuerliches Jahr!

Die Ausschreibung zum Mikroabenteuer Award 2019 findest du  hier noch einmal.

Next Post